Prodekanin

Die Prodekanin unterstützt den Dekan in seinen Aufgaben und bildet mit Dekan und Studiendekanin das Dekanat, das kontinuierlich Angelegenheiten des Fachbereichs berät. Sie ist gleichzeitig Vertreterin des Dekans und übernimmt in diesem Zusammenhang Aufgaben gemäß § 89 BremHG, z.B. wenn der Dekan eine objektive Befassung mit einem Antrag nicht sicherstellen kann, er längerfristig abwesend ist oder sie mit einer konkreten Aufgabe betraut worden ist. In der laufenden Amtsperiode bringt die Prodekanin Initiativen aus den Sozialwissenschaften zur Nachwuchsförderung und Personalentwicklung im wissenschaftlichen Mittelbau sowie neue Lehrkonzepte in die Diskussionen im Dekanat und auch in die Weiterentwicklung des Zukunftskonzeptes der Universität ein.