Studiendekanin

Die Studiendekanin hat nach § 89 Abs. 4 BremHG weitreichende Entscheidungsbefugnisse für die Entwicklung und Durchführung von Maßnahmen, um die Qualität der Lehre im Fachbereich sicher zu stellen. Dazu gehören z.B. Musterstudienpläne, Maßnahmen zur Verbesserung und Weiterentwicklung der Lehre, Maßnahmen zum Qualitätsmanagement in der Lehre und Maßnahmen zur Sicherstellung des erforderlichen Lehrangebots. Sie hat dabei die Beschlüsse des Dekanats und Fachbereichsrates zu beachten und ist für die angemessene Berücksichtigung studentischer Interessen verantwortlich.